Ihr Wegweiser für
industrielle Netzwerke

Erfolgsfaktoren der Feldbussysteme

Stabilität und Zuverlässigkeit

Die Feldbustechnik zeichnet sich heute durch einen hohen Reifegrad der Technologie und große Stabilität der Spezifikationen aus. Für jedes der relevanten Feldbussysteme steht eine große Vielzahl von Feldgeräten verschiedener Hersteller zur Verfügung. Durch die große Herstellervielfalt sind Feldgeräte für nahezu alle Funktionen verfügbar. Das Gerätespektrum beinhaltet u. a. Steuerungen, Antriebe, E/A-Blöcke, Ventile, Bediengeräte, Scanner, Lesegeräte, Sensoren, Aktoren, Messumformer sowie Gateways, Medien- und Protokollkonverter und eine große Vielfalt an Komponenten für die Installation und Wartung wie Kabel, Stecker und Busdiagnosegeräte.

Qualität durch Zertifizierung

Die Einführung einer umfassenden Qualitätssicherung durch die Feldbus-Nutzerorganisationen hat sich als ein weiterer wichtiger Erfolgsfaktor bei der Einführung der Feldbustechnologie erwiesen. Mussten Anwender anfänglich noch selbst herausfinden, ob Feldgeräte unterschiedlicher Hersteller am selben Bus Daten miteinander austauschen können, ist dies heute selbstverständlich. Basis dafür bilden die von autorisierten Prüflabors durchgeführten Zertifizierungstests, die heute für alle führenden Feldbusse angeboten werden. Während der Zertifizierungstest für den Hersteller zusätzlichen Arbeits- und Kostenaufwand bedeutet, können Anwender davon nur profitieren. Denn bei der Zertifizierung wird die Konformität des Feldgerätes zum Standard und die Interoperabilität mit Geräten anderer Hersteller ausgiebig getestet und so sichergestellt, dass die zertifizierten Geräte in realen Anlagen reibungslos zusammenarbeiten.