Ihr Wegweiser für
industrielle Netzwerke

Industrial Ethernet – Echtzeitverhalten

Ein wichtiges Merkmal der Industrial-Ethernet-Systeme ist ihre Fähigkeit, Daten verlässlich und mit kalkulierbaren Übertragungszeiten zu übertragen. Dabei ist nicht nur die reine Übertragungsgeschwindigkeit wichtig, vielmehr sind auch Verzögerungen durch anderen Datenverkehr (Jitter) sowie die Reproduzierbarkeit der Übertragungszeiten (Taktsynchronität) zu berücksichtigen.

Das Echtzeitverhalten der Industrial-Ethernet-Systeme für allgemeine Anwendungen in der Automatisierung ist mit dem Zeitverhalten der IT-Netzwerke im Bürobereich gut vergleichbar. Das Verhalten der Systeme mit Echtzeitanspruch ähnelt den klassischen Feldbussystemen. Systeme für Motion-Control-Anwendungen arbeiten taktsynchron. Sie erreichen Zykluszeiten von weniger als 1 ms bei einem Jitter von unter 1 μm und sind damit prädestiniert für anspruchsvollste Kommunikationsaufgaben, wie sie beispielsweise in Druck- und Fräsmaschinen zu finden sind.

Klassifizierung von Industrial-Ethernet-Systemen anhand des Echtzeitverhaltens

Allgmeine Anwendungen Echtzeit-Anwendungen Motion-Control-Anwendungen
Modbus-TCP Profinet IO Profinet IRT
  EtherNet/IP EtherNet/IP mit CIP-Sync
  CC-Link IE Field EtherCAT
    POWERLINK
    SERCOS III