Ihr Wegweiser für
industrielle Netzwerke

Normenwerk industrieller Netze

Das Normenwerk der industriellen Netzwerke hat heute ein Ausmaß erreicht, das von einer einzelnen Person nicht mehr im Detail überblickt werden kann. Wieweit eine solche Art der Normierung für den Endanwender noch nützlich ist, ist eine offene Frage. Für den Praktiker hat sich die Bedeutung der Normen in diesem Bereich verschoben. Oftmals werden nicht mehr, wie in anderen Bereichen noch üblich, die Normen als Basis für die Entwicklung eines Produktes genommen, sondern man vertraut auf technologische Komponenten, die diese Technologien beherrschen.

Normungsgremien

Innerhalb der Normungsgremien gibt es eine mehr oder weniger klare Aufgabentrennung:

  • Die International Telecommunication Union (ITU) ist für die Kommunikation und Netzwerke zwischen den einzelnen Ländern zuständig.
  • Die International Organization for Standardization (ISO) definiert lokale Netzwerke für Maschinen und Büroumgebungen.
  • Die Netzwerke im Bereich der Automatisierung werden in der International Electrotechnical Commission (IEC) durch das Technical Commitee TC65C normiert.
  • Als Ergänzung dazu haben verschiedene Verbände Industriestandards festgelegt, die nach weniger strikten Regeln erstellt werden.

Die Ausführungen hier beziehen sich auf die Normierung bei der IEC.

Quellenangabe: Informationen über die internationale Normung mit freundlicher Unterstützung des VDE-Verlags und Prof. Max Felser. Weiterführende Informationen s. Fachbuch "Industrielle Kommunikation mit Feldbus und Ethernet", ISBN 978-3-8007-3297-5.