Ihr Wegweiser für
industrielle Netzwerke

Übertragungssicherheit / Störunempfindlichkeit 

Jedes AS-Interface-Telegramm wird im Empfänger bezüglich des Paritätsbits, Startbit-, Stopbit-, Manchester-, Timeout- sowie Pausenzeitverletzungs-Fehlers überwacht. Zusätzlich werden Alternationsverletzungen und ein Überschreiten der Telegrammlänge erkannt.

Dadurch ist eine extrem hohe Sicherheit bei der Erkennung von Ein- und Mehrfach-Fehlern gewährleistet, wobei die effektive Hamming-Distanz 5 beträgt.

Wird ein Fehler erkannt, wird ein fehlerhaftes Telegramm sofort wiederholt. Eine Telegrammwiederholung dauert 150 µs. Diese ist in der Zykluszeit von 5 ms bereits enthalten.

Der Einsatz von AS-Interface in elektrostatisch/elektromagnetisch stark belasteter Umgebung (z.B. in der Nähe von Schweißanlagen oder Frequenzumrichtern) ist trotz der Verwendung eines ungeschirmten Buskabels aufgrund eines speziellen Modulationsverfahrens - alternierende Puls-Modulation - problemlos möglich.